Krank werden - Krank sein - Krank bleiben Erkennen - Angehen - Ändern Mental Coaching Naturheilmedizin

Die Natur- und Hausapotheke

Seien Sie ihr eigener Heilpraktiker: Nutzen Sie den Erfahrungsschatz der alt bewährten Naturheilmedizin. Lesen Sie, was gut für Sie ist. Ursachen angehen, nicht Symptome flicken.

Home

Rainer Schulte

Naturheilmedizin - Mental Coaching

ClusterMedizin®

Kontakt

 

Unsere Psyche....

Ausbruch aus.... Wirklichkeit und Realität
Hilfe, die Wahrheit Beziehung: Mensch -- Medizin -- Behandlung

Unsere Prägung macht's

Gesundheit ist: ...........
Suizid - Selbstmord auf Raten? Flucht in Drogen, Alkohol....

Regeln zum Handeln

Zwei Spiele um über sich nachzudenken
der Tod - Freund oder Feind? Schuldgefühle
Mobbing ist der Lebens- und Jobkiller Nr. 1 Problembewältigung
medizinische Heilhypnose  


Regeln zum Handeln

Um über den tatsächlichen Ablauf des eigenen Lebens mehr zu erfahren, was und wie es gewesen war, müssen wir folgendes tun, um ein zufriedenes, gutes Ergebnis zu bekommen, mit dem dann jeder arbeiten kann.

  • a) wir müssen selber ran und nicht über Dritte die Nachforschungsarbeiten durchführen lassen
  • b) wir müssen neutral an die Nachforschung hergehen
  • c) wir brauen dazu in der Aussage wertverlustfreie Informationsmedien. Hierunter zählen Urkunden, Postkarten von damals, Briefe, Kalender, Tagebücher, persönlich angelegte Datenbanken, Tonbänder, Video oder andere Filme und die Fotoalben. Die Geschichte hat uns gelehrt, dass die Geschichte immer von den Siegern und den nachfolgenden Generationen geschrieben wird, selten von denjenigen, die zugegen waren. Viele wollen ihren Senf, Meinung, Interpretationen in die Geschichte einbringen. Die Geschichte wird je nach Politik gebeugt, geschoben, verleugnet und verdreht. Vergleichen kann dieses jeder. Schon nach der zweiten neuen Ausgabe einer großen Enzyklopädie werden wichtige Daten und Fakten vollkommen anders dargestellt. Dieses gilt nicht nur für das Große, sondern auch für das Kleine, die eigene Familie.
  • d) zum Schluß das neutrale und einfühlsame Befragen der noch lebenden Zeitzeugen. Sie erzählen lassen dürfen. Wir nehmen jetzt nur zwei Formen zur Nachforschung heraus. Das Album und den Videofilm oder ein anderes Bildarchiv!

Laden Sie zur Erforschung Ihres und vom Album Ihrer Eltern/Großeltern eine Freundin oder einen Freund ein.
Er oder sie sollten Sie zumal auf einige Dinge neutral hinweisen dürfen und auch können. Schauen Sie sich nun die Bilder in der Reihenfolge vom jüngsten Foto an. Das heißt von dem Foto, was als letztes eingeklebt worden war. Gehen Sie rückwärts in der Zeit bei der Betrachtung der Bilder. Lassen Sie die Bilder wirken. Lassen Sie Emotionen zu, egal, welche es auch sein mögen. Es geht hierbei um Ihr Leben, um Ihre Wurzeln. Es ist das Grundfundament, auf dem Sie stehen, von dem aus Sie gestartet sind. Dort sehen Sie in der Regel nicht nur, wie Sie Laufen gelernt haben, sondern wie Ihre Eltern, Großeltern, Geschwister mit Ihnen umgegangen sind. Frage: Wo stehen Ihre Eltern auf dem Bild? Sind sie überhaupt vorhanden? Wenn ja, welcher Teil Ihrer Eltern hat sich mit Ihnen mehr ablichten lassen (müssen)? Warum ist der andere Elternteil nicht genauso oft auf dem Bild mit Ihnen? Glauben Sie mir, dass es eine ziemlich faule Ausrede ist, dass nur er oder sie mit dem Fotoapparat umgehen konnte. Um einen Knopf zu bedienen braucht keiner ein Abitur. Voreinstellungen waren auch damals möglich. Wie stehen Ihre Eltern zu Ihnen auf dem Foto? Stehen sie hinter, neben oder vor Ihnen? Werden Sie gehalten? Wenn ja, wie? Liebevoll, zärtlich und voller Anerkennung?

Es passiert öfters, dass gerade dann, wenn bei den Eltern gezielt nach den Kinderfotos gefragt wird, plötzlich ganze Alben oder Fotoseiten nicht mehr existieren. Das hat einen Grund. So manches wird nach einer gründlichen Betrachtung anders gesehen.

Ein weiser Mann vor fast dreißig Jahren antwortete einmal auf die Frage, was er aus seinem Haus retten würde, wenn es brennen würde. Er überlegte lange, dann sagte er ruhig: „Ich nehme mein Fotoalbum mit.“...

 

Impressum / Datenschutzerklärungen