Krank werden - Krank sein - Krank bleiben Erkennen - Angehen - Ändern Mental Coaching Naturheilmedizin

Die Natur- und Hausapotheke

Seien Sie ihr eigener Heilpraktiker: Nutzen Sie den Erfahrungsschatz der alt bewährten Naturheilmedizin. Lesen Sie, was gut für Sie ist. Ursachen angehen, nicht Symptome flicken.

Home

Rainer Schulte

Naturheilmedizin - Mental Coaching

ClusterMedizin®

Kontakt


Schilddrüse
Wenn ich das höre, dann bekomme ich einen dicken Hals ..... (Schilddrüsengeschichten)

Die Schilddrüse ist mit verantwortlich für die Steuerung der Emotionen. Die Symptome sind Nervosität, Unruhe, Zittern, Schweißausbrüche, teilweise Haarausfall, Herzrhythmusstörungen und noch einiges mehr. Dies sind zwar wichtige Symptome zur Diagnose, sie helfen aber nicht, die Ursache zu ergründen. Ich meine nicht die Ursache einer Verschiebung der T3 - T4 - TSH oder der LATS Hormone, sondern deren Ursprung und Grund einer Entgleisung. Warum kommt es zu einer Verschiebung in der übergeordneten Hormondrüse?

Psychosomatisch bedeutet es, wie schon oben erwähnt, dass eine Emotion aus dem Menschen nicht so herauskommen kann, wie er es möchte. Im hyperkritischen Zustand möchte er seine Gefühle zeigen und ausdrücken. Im hypokritischen Zustand kann und möchte er seine Gefühle nicht ausdrücken und preisgeben. Dadurch kommt es zu einem Stau, zu einem Kompensieren seiner Emotionen.

Fragen an den Probanden zur körperlichen Symptomatik:
Ist Ihre Haut eher dünn und feucht? Neigt Ihr Herz zum schnellen bis rasenden Schlag - bei lauten Herztönen? Quält Sie Heißhunger? Nehmen Sie trotzdem eher ab als zu? Und neigen Sie eher zu dünnem Stuhl als zur Verstopfung? Oder fühlen Sie sich plump, müde und verquollen? Essen Sie wenig und nehmen dennoch eher zu? Neigen Sie eher zur Verstopfung? Oder haben Sie öfter Schluckbeschwerden und ein Kloßgefühl im Hals?

Psychische Symptomatik:
Fühlen Sie sich innerlich verhetzt, getrieben und zittrig unruhig? Haben Sie den Eindruck, als treibe Sie etwas von innen heraus an, das Sie nicht bremsen können? Reagieren Sie überängstlich und wehren schnell ab, vielleicht bereits bevor sich eine Gefahr zeigt? Lassen Sie Ihren Gefühlen freien Lauf oder unterdrücken Sie sie - oder pressen Sie sie gar hinaus, um sie "auszuleben"? Sind Sie gelegentlich depressiv? Möchten Sie gern ausgeglichener und innerlich ruhiger sein? Haben Sie hysterische Phasen erlebt oder depressive Phasen? Kennen Sie Hyperaktivität und Hypermotorik oder breite Müdigkeit, ohne Antrieb und Reaktionen auf äußere Reize?

Nachfolgende Teilausschnitte werden im Clustertest, also in der Testausgabe für Ärzte und Heilpraktiker wie folgt zum Teil wiedergegeben:

Lebensbefindlichkeit

 

Instabile Gefühlslagen

Votiv

 

Ich empfinde

Hypokritisches Rufmuster

 

Ich kann meine Gefühle nicht ausdrücken und will sie auch nicht preisgeben!

Hyperkritisches Rufmuster

 

Ich möchte meine Gefühle zeigen und ausdrücken!

Funktionsprofil

 

Steuern der Emotionen

Bedürfnisprofil

 

Eigene Gefühle fühlen

Therapie Entspannung

 

Bewußt Liebe empfinden

Therapie Selbstanwendung

 

Empfindungen beleben

Therapie Bewegung

 

Im Freien laut über sich sprechen

Therapie Kind Spiele

 

Fremde Kleider anziehen

Impressum / Datenschutzerklärungen